NComputing unterstützt Windows Virtual Desktop

NComputing liefert hochleistungsfähige Thin-Clients, die für Microsoft Windows Virtual Desktop entwickelt wurden

NComputing ist eine Kooperation mit Microsoft eingegangen, um den nativen Microsoft Windows Virtual Desktop Linux-Client in die Thin-Clients RX420(RDP) und RX-RDP+ von Raspberry Pi zu integrieren. Diese Thin Clientsaus der beliebten RX-Serie tragen dazu bei, die Gesamtbetriebskosten von Windows Virtual Desktop zu senken und gleichzeitig die Hochleistungsanforderungen der heutigen Benutzer zu erfüllen - eine ideale Lösung für Unternehmen, die Windows Virtual Desktop auf Microsoft Azure einsetzen.

Windows Virtual Desktop verändert die Art und Weise, wie wir auf Computer zugreifen. Es ermöglicht mehrere Sitzungen von Windows 10 direkt aus der Cloud mit Azure. Auch die Bereitstellung von Windows 7 ist möglich. Der große Vorteil aus IT-Sicht ist die einheitliche Verwaltung für diejenigen, die von Remotedesktopdiensten und Windows-Servern vor Ort migrieren.

Die Windows-Virtual-Desktop-kompatiblen Endgeräte verfügen über umfangreiche Funktionen in einem winzigen Gerät, das mit der mitgelieferten VESA-Halterung perfekt ist, um es hinter Monitoren, an Wänden oder unter Schreibtischen zu verstecken. Dual-Band-WLAN, Gigabit-Ethernet und transparente USB-Umleitung sorgen für eine umfangreiche Peripherieunterstützung für Webcams, Smartcard-Leser, Audiogeräte, Drucker und mehr. Der RX-RDP+ bietet eine solide Grundlage für die meisten Anwender, während der RX420(RDP) die Fähigkeiten um native Dual-Displays erweitert.

Die Bereitstellung und laufende Wartung von Geräten der RX-Serie wird durch die zentralisierte PMC-Geräteverwaltungssoftware verfeinert und vereinfacht. Das Einspielen von Konfigurationen und Updates macht den Support der RX-Geräte einfach, während die hochsichere, abgeschlossene Linux-Plattform zum Schutz vor Malware und Viren beiträgt.

"Die Unterstützung von Microsoft Windows Virtual Desktop in den Thin Clients der RX-Serie von NComputing wird durch unsere enge Zusammenarbeit mit Microsoft ermöglicht, unterstützt durch die 17-jährige Erfahrung von NComputing auf dem Thin Client-Markt. Die Bereitstellung von sicheren, erschwinglichen und hochleistungsfähigen Thin Clients für Windows Virtual Desktop ermöglicht es Kunden, niedrigere Betriebskosten zu realisieren und eine größere Akzeptanz von Cloud-basierten Desktop-Lösungen zu erreichen. Dies deckt sich mit unserer Mission, allen, die an digitalen Arbeitsplätzen interessiert sind, leistungsstarke und einfach zu bedienende Computing-Lösungen anzubieten", sagt Young Song, CEO von NComputing.

Das sind Ihre Vorteile, wenn Sie Clients der RX-Serie von NComputing für Windows Virtual Desktop verwenden:

  • Verified Windows Virtual Desktop Solution: NComputing ist ein offizieller Windows Virtual Desktop-Partner für integrierte, von Microsoft verifizierte Linux Thin Client-Lösungen. NComputing verfügt über 17 Jahre Erfahrung in der Desktop-Virtualisierung und ist der weltweit führende Anbieter von Linux Thin Client-Lösungen. 
  • Einfach, leistungsfähig und erschwinglich: Die für Windows Virtual Desktop und Microsoft Remote Desktop Server (RDS) optimierten Endpunkte der RX-Serie bieten ein PC-ähnliches Erlebnis und optimales Preis-Leistungsverhältnis.
  • Sicher: Die Thin-Clients der RX-Serie laufen auf einer schreibgeschützten Linux-Plattform mit minimaler Größe. Nur die Thin-Client-Funktionalität wird lokal geladen, so dass der Desktop und die Daten auf dem Server verbleiben. Die vollständig abgeschottete Linux-Plattform ist sicher und schützt Benutzer vor Anwendungen von Drittanbietern und allgemeinen Bedrohungen.
  • Geringe Gesamtkosten: Die Thin Clients der RX-Serie senken die Gesamtbetriebskosten, die für die Einführung von Windows Virtual Desktop erforderlich sind. Für Unternehmen, die ihre Endgeräte auffrischen oder neue Endgeräte anschaffen möchten, kosten die Thin-Clients der RX-Serie bei vergleichbarer Leistung nur den Bruchteil eines klassischen PCs oder Laptops. Die zentralisierte Geräteverwaltung, die minimale Anzahl beweglicher Teile und die Tatsache, dass lokal keine Daten gespeichert werden, tragen dazu bei, die laufenden Kosten für Gerätewartung und Sicherheit deutlich zu senken.

Erfahren Sie mehr über NComputing und die Möglichkeiten der Desktop Virtualisierung. Wir beraten Sie gerne - Ihre direkten Ansprechpartner sind Stefan Schwarz und Thomas Schneider. Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder über das Kontaktfeld weiter unten auf der Seite. Wir melden uns umgehend bei Ihnen!

(Pressemitteilung vom 9. Dezember 2020 | übersetzt aus dem Englischen)

Einwilligung

Wir verwenden Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unsere Dienstleistungen zu optimieren und unseren Service zu verbessern. Um diese Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hierzu in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu
  • Statistik
  • Kataloge auf Yumpu.com
  • SOPHOS-Webinar
  • YouTube