Support-Ende für Microsoft Exchange 2010

Das Support-Ende naht – Microsoft schickt am 13. Oktober 2020 Microsoft Exchange 2010 in den Ruhestand

Das nach wie vor beliebte Microsoft-Produkt Microsoft Exchange 2010 wird in wenigen Wochen nicht mehr unterstützt. Dadurch entfallen technischer Support, Fehlerbehebungen, Sicherheitsfixes und Zeitzonenaktualisierungen. Alle Unternehmen, die noch kein Upgrade durchgeführt haben, sehen sich nach dem Support-Ende einem riesigen Sicherheitsrisiko ausgesetzt.

Microsoft Exchange 2010: Diese Aufgaben übernimmt der Dienst

In vielen Unternehmen mit Windowsbasierten Serversystemen ist Microsoft Exchange 2010 für die zentrale Verwaltung von E-Mails, Terminen, Kontakten und Aufgaben verantwortlich. Das beliebte Microsoft-Produkt regelt Ihre unternehmensinterne Zusammenarbeit und ist damit äußerst relevant für Ihren Unternehmenserfolg. Kaum ein Unternehmen kann es sich leisten, auf diesen Service zu verzichten. Doch keine Sorge: Für die passende Nachfolge aus dem Hause Microsoft ist gesorgt. Kümmern Sie sich also besser zeitnah um die Migration von Exchange 2010! Durch ein Upgrade stellen Sie sich nicht nur sicher auf, sondern profitieren auch von technischen Neuheiten, die Ihr gesamtes Unternehmen nach vorne bringen. Worauf warten Sie ?

Jetzt Upgrade durchführen!

Indem Ihr Exchange-2010-Server sein Support-Ende erreicht, öffnet er Gefahren aus dem Internet Tür und Tor. Und dreimal dürfen Sie raten, auf welches Datum Cyberkriminelle derzeit ungeduldig hinfiebern: den 13. Oktober 2020. Umgehen Sie daher diese unnötige Gefahr und führen Sie rechtzeitig ein Upgrade durch. Je nach Ausgangssituation bieten sich Ihnen verschiedene Möglichkeiten.

  • Wechsel zu Exchange 2016 bzw. Exchange 2019 auf Ihrem lokalen Server: Betreiben Sie Windows-Exchange auf Ihrem lokalen Server, können Sie entweder zu Exchange 2016 oder zur neuesten Version Exchange 2019 migrieren. Beachten Sie: Ein direkter Wechsel zu Exchange 2019 ist nicht möglich. Stattdessen müssen Sie den Zwischenschritt über Exchange 2016 gehen.
  • Migration zu Microsoft 365: Damit verlagern Sie Ihren Exchange-Server in die Microsoft-Cloud und nutzen das Microsoft-Produkt Exchange Online. Auf Wunsch werden Ihnen innerhalb dieses Pakets noch weitere attraktive Apps zur Verfügung gestellt. Sie profitieren also gleich mehrfach!

Lokal oder Cloud? Das ist unternehmensabhängig!

Pauschal kann man sagen: Je mehr Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen beschäftigt sind, desto lohnenswerter ist ein lokaler Exchange-Server. Da der Betrieb jedoch recht aufwändig ist, eignet sich für kleinere Unternehmen aus wirtschaftlicher Sicht die Cloud-Lösung Exchange Online innerhalb von Microsoft 365 besser.

Übrigens: Auch das Produkt Office 2010 erreicht am 13. Oktober das Support-Ende. Sie sollten daher dringend tätig werden, um die bekannten Sicherheitsrisiken zu vermeiden. Wenn Sie sich jetzt für Microsoft 365 entschei-den, schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Warum? Die cloudbasierte Lösung beinhaltet immer die neuesten App-Versionen der beliebten Microsoft-Produkte. Lassen Sie sich von uns individuell beraten!

Kontaktieren Sie uns, am besten gleich über das Kontaktformular weiter unten auf der Seite. Wir freuen uns darauf, Sie bei Ihrem Upgrade zu unterstützen und melden uns umgehend bei Ihnen.

Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies, um die Anzahl der Besucher dieser Seite zu messen. Dazu wird außerdem Ihre IP-Adresse an analytics.google.com gesendet.

Weitere Details finden Sie auf unserer Datenschutzseite. Außerdem können Sie dort Ihre Einstellungen jederzeit ändern.

Ich stimme zu
  • Statistik