Steigende Lieferzeiten für IT-Produkte

Versorgungssituation bleibt anhaltend schwierig 

Rohmaterialien, elektronische Bauteile und Transportkapazitäten sind aktuell, selbst mittels eines weitreichenden Forecasts, nicht mehr termingerecht erhältlich. Vielfältige Gespräche mit unseren IT-Partnern und auch der Austausch mit anderen Marktteilnehmern führen uns zu der Einschätzung, dass die derzeitig angespannte Beschaffungssituation bis auf Weiteres anhalten kann.

Neben der Komponentenknappheit und der Verknappung der Transportkapazitäten in der Containerschifffahrt hat auch die COVID-19 Situation in zweifacher Sicht eine starke Auswirkung auf Lieferketten und -abläufe. Zum einen sorgen die damit in Zusammenhang stehenden Einschränkungen für Verzögerungen, zum anderen hat die Corona-Pandemie einen Nachfrageboom für Homeoffice- und Videokonferenzequipment ausgelöst. 

Unsere Empfehlung: Disposition von Hardware-Komponenten langfristig planen 

"Aktuell gibt es homöopathische Mengen an Hardware in Vorzugsvarianten, aber wer Build-to-Oder-Bestellungen aufgeben möchte, muss mit längeren oder zum Teil auch sehr langen Wartezeiten rechnen" schildert Wilhelm Fritz, Vertriebsleiter bei SCHWARZ die Situation. Die Störungen in den Lieferketten ziehen sich nun schon seit Anfang letzten Jahres. Wirklich verstehen könne man nicht, weshalb die Produktion schon so lange schleppend verlaufe pflichtet Jan Frongia, Leiter Systemtechnik bei SCHWARZ bei, und macht Hoffnung: "Für den Notfall gibt es Vorzugsvarianten bei den Herstellern und Großhändlern auf Lager, die gegebenenfalls auf die Wünsche und Anforderungen der Kunden umgebaut und angepasst werden können. Für viele Kunden ist das im Moment eine gute  Alternative zu den zahlreichen Bauteilen, die momentan schwierig zu bekommen sind".

Handeln Sie jetzt!

Eine Entspannung der Liefersituation bei manchen Hardwarekomponenten ist derzeit nicht absehbar. "Wir empfehlen unseren Kunden mittlerweile eine gesunde langfristige Planung" erklärt Wilhelm Fritz und appelliert: "Am wichtigsten ist es, dass die Kunden möglichst schnell den direkten Dialog mit uns suchen, damit wir rechtzeitig planen und bestellen können." 

Gerne unterstützen wir Sie in Ihrer Planung für 2021/2022. Rufen Sie uns einfach an (09181 - 4855 0) oder kontaktieren Sie uns direkt über das Kontaktformular weiter unten auf der Seite, damit wir nach Möglichkeit sofort die Verfügbarkeit bzw. Lieferzeiten der benötigten Komponenten abfragen und Ihren Bedarf mit höchster Prioritätsstufe bearbeiten können. 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Einwilligung

Wir verwenden Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unsere Dienstleistungen zu optimieren und unseren Service zu verbessern. Um diese Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hierzu in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu
  • Statistik
  • Kataloge auf Yumpu.com
  • SOPHOS-Webinar