Neustart mit PC-Shop-Neueröffnung nach Corona Shutdown

Die Neueröffnung unseres PC-Shops hatten wir uns eigentlich anders vorgestellt ...

Nach monatelangem Umbau der ehemaligen Pizzeria konnten bereits letzte Woche unsere Servicetechniker und die Vertriebsmannschaft in die neuen Räumlichkeiten ziehen. Auch der PC-Shop hat die 'Seiten gewechselt' und ist nun über den neuen Eingang (ehemaliger Zugang zur Pizzeria) zu erreichen. Normalerweise wird eine Neueröffnung mit viel Tam Tam, Geselligkeit und tollen Angeboten gefeiert. Nicht so die heutige Neueröffnung unseres PC-Shops - leider.

Nach der Zwangsschließung sind viele Ladengeschäfte dankbar für die Wiedereröffnung. "Wir feiern heute gemeinsam mit allen anderen Ladengeschäften die Wiedereröffnung. Da war es irgendwie nebensächlich, dass es bei uns auch eine Neueröffnung war" beschreibt  Manfred Schwarz, Geschäftsführer die Situation und erklärt weiter: "Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Türen wieder für unsere Kunden öffnen können. Die Lockerungen der Corona-Beschränkungen geben im Ansatz ein Gefühl der Normalität zurück, wenngleich wir davon noch weit entfernt sind. Unsere Ladenfläche erlaubt 2 Kunden gleichzeitig im Geschäft. Da ist kein Platz für Luftballons, Geselligkeit und Partystimmung." Einige Neueröffnungsangebote halte man dennoch bereit, wenngleich das in Anbetracht der allgemeinen Lieferschwierigkeiten auf dem IT-Markt gar nicht so einfach sei. 

Das Unternehmen ist gut vorbereitet! 

In der letzten Woche habe man ein Corona-konformes Parkplatz- und Hygienekonzept erarbeitet und die Mitarbeiter entsprechend unterwiesen. Mit maximal 2 Kunden im Laden ist die Situation im Hinblick auf Einlasskontrolle, Abstandsregelung und Maskenpflicht überschaubar. Zudem setzte man auf Abstandsmarkierungen, Desinfektionsmittel und Mund-Nase-Masken. "Falls ein Kunde seine Maske vergessen hat, haben wir natürlich vorgesorgt und bieten Einwegmasken an" erklärt Ronald Lehnert, der sich nach wochenlanger 'Abstinenz' auf den Kundenkontakt freut. An das Tragen der Maske müsse er sich erst noch gewöhnen, aber "Sicherheit geht vor". 

Die Situation sei heute morgen, kurz nach der Öffnung , sehr entspannt  gewesen, erklärt Wilhelm Fritz, Vertriebsleiter bei SCHWARZ. Seitens der Kunden erfahre man viel Akzeptanz und Verständnis . "Die Situation ja nicht mehr ganz neu. Insofern sind die Kunden in eigenem Interesse selbst vorsichtig und warten auch kurz vor der Türe, wenn sie darauf hingewiesen werden" beschreibt er seine ersten Erfahrungen des heutigen Tages.

Die Coronalockerung geht mit vielen Auflagen einher, die für SCHWARZ leicht umzusetzen sind. Es ist noch ein weiter Weg bis zur Normalität - und bis dahin wird das neue Normal jeden Tag ein bisschen normaler. 

Einwilligung

Wir verwenden Dienste von Drittanbietern, die uns helfen, unsere Dienstleistungen zu optimieren und unseren Service zu verbessern. Um diese Dienste verwenden zu dürfen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hierzu in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu
  • Statistik
  • Kataloge auf Yumpu.com
  • SOPHOS-Webinar
  • YouTube