schwarznews2

SCHWARZ
Computer Systeme GmbH

Altenhofweg 2a | 92318 Neumarkt

info@schwarz.de
09181 4855 0

Support-Hotline
24 h / 7 Tage die Woche

Das Wetter spielt verrückt – und Ihre IT?

Herwart, Thomas, Grischa und Xavier – das sind die Namen der letzten vier Sturmtiefs, die u.a. über Deutschland ‚gefegt‘ sind und großen Schaden angerichtet haben. 

Neben den persönlichen und materiellen gibt es viele Sturmschäden, die nicht auf den ersten Blick ersichtlich sind. Aus Unternehmensperspektive zählen dazu erfahrungsgemäß vor allem Stromausfälle und deren Folgen.

Viele Unternehmen sind nicht vorbereitet

Auch nach den zahlreichen Sturmtiefs der letzten Monate unterschätzen viele Unternehmen das Thema ‚unterbrechungsfreie Stromversorgung‘. Sei es, weil sie Glück hatten und bislang nie direkt betroffen waren, oder weil sie die Unwetter bis dato ohne größeren Schaden überstanden haben.

Dabei wird meist außer Acht gelassen, dass bereits ein einfacher Stromausfall bzw. Überspannungsschlag bspw. zu massiven Störungen der Systemboardfunktionen, kompletten Serverausfällen oder auch Datenverlusten führen kann.

Was tun, wenn all das unmittelbar vor oder direkt an einem Feiertag passiert?

Und was, wenn das Problem nicht über Fernwartung, mit einer prompt eingeleiteten Ersatzteillieferung bzw. seinem Ein-/Aufbau oder dem IT-Team vor Ort gelöst werden kann? Was, wenn Datenspeicherung und Datenmanagement ‚out of order‘ sind und Backups nicht oder nur teilweise verwendet werden können?

Grundsätzlich und auch über unser Wartungskonzept mit speziellen Service Level Agreements lassen wir keinen unserer Kunden im Stich. Auch nicht an einem Feiertag oder Wochenende!

Erst am vergangenen Wochenende – mit den Feiertagen am 30.10. und 1.11. hatten wir einen vergleichbaren Fall.

 „Für uns ist es überhaupt kein Problem, in kürzester Zeit von 0 auf 100 zu beschleunigen und für unsere Kunden bei der Behebung von IT-Problemen aktiv zu werden. Dabei ist es völlig egal, wie spät es ist und ob es sich um ein Wochenende oder einen Feiertag handelt. Dafür haben wir unsere individuellen Wartungskonzepte entwickelt, mit entsprechenden Servce level Agreements (SLA) und Reaktionszeiten. Optimal ist es zudem, wenn die Systeme vor Ort unter unserem Wartungsmanagement stehen, da wir dann auf zuverlässige Daten und Backups zurückgreifen können“ so Wilhelm Fritz, Vertriebsleiter bei SCHWARZ.

Unser Kunde hatte sich im Vorfeld für eines unserer Wartungskonzepte entschieden und sich damit unser Leistungsportfolio schnell, sicher und rund um die Uhr gesichert. Dadurch konnten wir – gemeinsam mit dem Hersteller – auf kürzestem Weg agieren und sicherstellen, dass das Unternehmen trotz ‚Feiertagsmodus‘ so schnell wie möglich in seinen ‚Normalmodus‘ zurückkehren konnte.

Übrigens: Der Leistungsumfang unseres Wartungskonzeptes ist in drei unterschiedlichen Paketen zusammengeschnürt, so dass Sie entsprechend Ihrer unternehmensspezifischen Anforderungen wählen können. Die Hauptunterschiede liegen in den Zeitfenstern und Reaktionszeiten sowie der Reporthäufigkeit.

Fragen Sie uns – gerne unterstützen wir Sie in Ihrer Entscheidung für das optimale Konzept. Konstanze Hirsch und Wilhelm Fritz sind Ihre kompetenten Ansprechpartner.