schwarznews2

SCHWARZ
Computer Systeme GmbH

Altenhofweg 2a | 92318  Neumarkt

info@schwarz.de
09181 4855 0

Support-Hotline
24 h / 7 Tage die Woche

Sophos Endpoint Protection mit Deep Learning

IT-Sicherheitsexperten stehen jeden Tag aufs Neue vor der Herausforderung, Malware am besten vor einem Angriff zu identifizieren, erfolgreich zu blockieren und dauerhaft abzuwehren. Dies wird umso schwieriger, je einfallsreicher und raffinierter die Hacker agieren.

„Es wäre perfekt, wenn wir etwas hätten, womit wir unsere Unternehmensdaten zuverlässig vor einem Hacker-Angriff schützen, noch bevor es diesen überhaupt gegeben hat“. Das wünschten sich viele unserer Kunden und erinnert im Prinzip an den Fantasyfilm „Zurück in die Zukunft“ mit Marty McFly.

Was lange Wunschdenken war, ist mit der neuartigen Deep-Learning-Technologie Wirklichkeit geworden!

Doch was steckt hinter?

Deep Learning ist die bislang höchste Stufe des Machine Learning und damit deutlich intelligenter, skalierbarer und kompakter als herkömmliche Verfahren.

„Das neuronale Deep-Learning-Netzwerk funktioniert wie ein menschliches Gehirn (...) mit dem Ergebnis, dass sowohl bereits bekannte als auch Zero-Day-Malware sehr genau erkannt und die False-Positive-Rate gesenkt wird“ heißt es im ESL-Lab-Report (12/2017).

Die Deep-Learning-Technologie ist in das Sophos Endpoint Protection Portfolio integriert und erweitert damit die Schlagkraft des Zero-Day-Exploit-Schutzes Intercept X sowie des verhaltensbasierten Sandboxing-Tools „Sandstorm“ .


Ab sofort können Sie Hackern immer einen Schritt voraus sein

Deep Learning ist als hochperformante Lösung darauf ausgelegt, Exploit-Verfahren, die von der herkömmlichen Antivirus-Anwendung übersehen wurden, erfolgreich zu stoppen.

Das System „ist in der Lage, in weniger als 20 Millisekunden (…) Millionen von Eigenschaften aus einer Datei zu extrahieren, eine Tiefenanalyse durchzuführen und zu ermitteln, ob eine Datei unbedenklich oder schädlich ist. Der gesamte Prozess läuft vor der Dateiausführung ab.“ (vgl. SOPHOS).

Damit erhalten Sie für Ihre Netzwerke Endpoint-Sicherheit der neuesten Generation gegen unbekannte Bedrohungen!

Unser Fazit

Mit Deep Learning und dem Sophos Endpoint Protection Portfolio ist es möglich, Dateien als schädlich, potenziell unerwünschte Anwendungen (PUAs) oder unbedenklich zu klassifizieren. Unbekannte, auch komplexe und hochentwickelte Bedrohungen können vorhergesagt, abgewehrt und gestoppt werden, noch bevor sie Schaden anrichten. Damit sind Sie bestens vor modernen Angriffen geschützt!

Handeln Sie jetzt!

Sagen Sie unbekannter Malware den Kampf an und schützen Sie Ihr Unternehmen vor Ransomware und Zero-Day-Bedrohungen mit leistungsstarken Technologien. Kontaktieren Sie unsere IT-Sicherheitsexperten Konstanze Hirsch und Wilhelm Fritz, die Sie gerne über das Sophos Portfolio sowie weitere Möglichkeiten der zuverlässigen Endpoint Protection für Ihr Unternehmen informieren.

sophos intercept x deep learning ds 71 KB pdf