schwarznews2

SCHWARZ
Computer Systeme GmbH

Altenhofweg 2a | 92318 Neumarkt

info@schwarz.de
09181 4855 0

Support-Hotline
24 h / 7 Tage die Woche

Das Ende einer Ära - oder doch nicht? Microsoft Paint!

Microsoft Paint wird 'nur' nicht mehr weiterentwickelt

Microsoft hat eine Liste mit Apps und Features veröffentlicht, die mit dem für Herbst erwarteten „Windows 10 Fall Creators Update“ komplett entfernt bzw. nicht mehr weiterentwickelt werden.

Am bekanntesten sind sicher Microsoft Paint und Outlook Express.

Für alle in der Liste genannten Produkte gibt es bereits würdige Nachfolger, die entweder über den Store erworben werden können oder bereits Teil von Windows 10 sind.

Frei nach dem Motto „neue Pinsel malen gut“ hatte Microsoft bereits 2004 mit der Open Source-Software Paint.NET eine kostenlose Alternative zu Paint angeboten. 

Die Fangemeinde um das 1985 entwickelte MS Paint ist groß. Das bekam auch Microsoft auf seine „Exitusmeldung“ hin zu spüren, so dass sich Megan Saunders, General Manager gestern zu der Liebeserklärung „We still love MS Paint hinreißen ließ und versicherte, die Original-App werde nicht verschwinden, sondern lediglich umziehen: In den Windows Store, wo sie weiterhin kostenfrei zur Verfügung steht.

Mit dem Creators Update und Paint 3D können kreative Köpfe nun die zweidimensionale Bildbearbeitung von Paint verlassen und die dritte Dimension betreten.

Windows Mail ist der Nachfolger von Outlook Express und wird direkt mit dem Betriebssystem Windows 10 mitgeliefert.

Wir gehen davon aus, dass alle sonstigen „entfernten“ bzw. „veralteten“ Bestandteile von Windows 10 den normalen User nicht merklich treffen. Administratoren sollten ggf. einen Blick auf die Liste werden und die Zeit nutzen, adäquate Alternativen zu testen.

Gerne unterstützen wir Sie in der Auswahl geeigneter Alternativen. Sprechen Sie uns einfach an, Konstanze Kohlert und Wilhelm Fritz sind Ihre kompetenten Partner.