schwarznews2

SCHWARZ
Computer Systeme GmbH

Altenhofweg 2a | 92318  Neumarkt

info@schwarz.de
09181 4855 0

Support-Hotline
24 h / 7 Tage die Woche

Das Aus für die IT-Messe Cebit

Farewell CeBIT: Nach 32 Jahren wird die IT-Messe eingestellt.

Eine Ära geht zu Ende – die ehemals größte Computermesse der Welt hat in diesem Jahr zum letzten Mal stattgefunden, die Planungen für 2019 wurden bereits eingestellt. Grund dafür sind die sinkenden Aussteller- und Besucherzahlen.

2018 waren trotz der grundlegenden Umstrukturierung und Modernisierung des CeBIT-Messekonzeptes hin zu „Europas führendes Digital-Eventmit Messe, Konferenz und Event“ nur noch 2800 Aussteller und 120.000 Besucher am Start. Ein trauriges Rekordtief, wenn man bedenkt, dass zur Jahrtausendwende noch 800.000 Besucher oder vor 10 Jahren immerhin noch knapp 500.000 Besucher auf die Messe geströmt sind.

Traurig, aber wahr

Die Entwicklung der vergangenen Jahre habe gezeigt, "dass eine Horizontalmesse wie die Cebit in der digitalen Wirtschaft zunehmend auf rückläufige Nachfrage stößt", erklärten die Veranstalter. Die Digitalisierung sei "bei nahezu allen Branchenfachmessen das beherrschende Thema".

Als Pionier in Digitalthemen hat die CeBIT sich womöglich auch selbst kannibalisiert. Dieser Ansicht ist auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil : "Der digitale Wandel findet inzwischen überall statt, auch auf allen anderen Messen. Die Cebit ist insofern ein Opfer des eigenen Erfolges."

Nach Angaben des Veranstalters Deutsche Messe werden die industrienahen Digitalthemen der CeBIT in der HANNOVER MESSE weitergeführt, für die übrigen Themenfelder der CeBIT sollen inhaltlich spitze Fachveranstaltungen entwickelt werden, die sich gezielt an Entscheider ausgewählter Branchen richten. (Quelle: Deutsche Messe )

Farewell CeBIT – long live CeBIT

So ganz verabschieden müssen wir uns nicht, denn CeBIT bleibt nach Aussagen der Deutschen Messe wohl als Marke und für Veranstaltungen im Ausland weiter bestehen.